Transport- und Speditionsrecht

Durch die Liberalisierung der Verkehrsmärkte und dem zunehmenden Gütertransport kommt dem Transportrecht immer mehr Bedeutung zu. Dieses erfasst die Rechtsbeziehungen der Beteiligten bei der innerdeutschen Beförderung, jedoch auch bei grenzüberschreitender Beförderung.

Zu den wichtigsten Vertragsarten im deutschen Transportgüterrecht zählt der Frachtvertrag. Der Frachtführer verpflichtet sich hierdurch, das Frachtgut zu seinem Bestimmungsort zu befördern und dort an den Empfänger abzuliefern, der Absender verpflichtet sich, die vereinbarte Fracht zu zahlen.

Was zunächst einfach und schlüssig klingt, beschäftigt zunehmend die Gerichte. Wir vertreten in diesem Zusammenhang Frachtführer und Absender wegen Schadenersatz aufgrund von Verlust oder Beschädigung der Fracht sowie Spediteure wegen des Schadens, der durch Verlust oder Beschädigung des in seiner Obhut befindlichen Gutes entsteht.

Sollten Sie Fragen rund um das Thema Transport- und Speditionsrecht haben, stehen wir Ihnen sehr gerne in einem Gespräch zur Verfügung.